Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aufgaben und Leistungen:  Brandschutz

Bei der Verbrennung von festen Brennstoffen (Holz, Kohle, Koks) in Kaminöfen, offenen Kaminen und Zentralheizungen für feste Brennstoffe, entstehen Rückstände (Ruß, teerhaltige Stoffe).

Durch Entfernen (Kehren) der brennbaren Rückstände aus Schornsteinen, Abgasrohren und Feuerstätten wird einer Entzündung vorgebeugt – das Entstehen eines Rußbrandes (Schornsteinbrand) wird weitgehend vermieden.

Durch unzureichende Abstände zu brennbaren Gegenständen oder bei Fehlbedienung von Feuerstätten können Brandgefahren entstehen.

Regelmäßige Kontrollen der Betriebssicherheit von Feuerungsanlagen, bezüglich vorhandener Abweichungen vom ordnungsgemäßen baulichen Zustand und auf das Vorhandensein feuergefährlicher Mängel, schützen Sie vor Brandschäden - festgestellte Mängel werden Ihnen mitgeteilt, und es werden Verbesserungsvorschläge erarbeitet.

Die Überprüfung von Feuerungsanlagen, bei Änderungen an vorhandenen Anlagen im Gebäudebestand und bei der Erstellung in Neubauten, gewährleistet Ihnen einen optimalen Brandschutz.